www.brunhild-krueger.de -  Startseite  » LUTHERSTÄDTISCHES (LUWI) » ZWANZIGSIEBZEHN  » WEBSITES - AUSWAHL
banner-bk

ZWANZIGSIEBZEHN - DER 500. JAHRESTAG DES BEGINNS DER REFORMATION

WEBSITES RUND UM DAS LUTHERJUBILÄUM - EINE AUSWAHL


Die Websites rund um das Lutherjubiläum - die "Lutherdekade" - schießen wie Pilze aus dem Boden.
Ab und zu verschwindet auch die eine oder andere wieder.  Man kann überhaupt nicht mehr auf dem Laufenden bleiben. Die Fülle der Informationen und der Aufwand, wenigstens einen Überblick zu behalten, könnte eher abschreckend wirken.

Ich habe trotzdem versucht, mich hindurch zu finden und will hier einige dieser Websites vorstellen:

(Eine Vollständigkeit  der folgenden Übersicht kann ich mit Sicherheit ausschließen. Die Seiten sind alphabetisch geordnet.

Weitere Websites (ohne direkten Luther- und Jubiläums-Bezug) über die Lutherstadt stelle ich auf der Seite WEBSITES RUND UM WITTENBERG (in LESESTOFF) vor.

Das ist übrigens "Ratze", die "bekannteste Ratte Wittenbergs" - sie führt durch die Kinderseite der Stiftung Luthergedenkstätten www.martinluther.de/kids externer link

(Von dort führt ein Link auf eine weitere Luther-Webeite für Kinder, die in spielerischer Weise Basiswissen über Luther vermittelt. Gestaltet wurde sie von den beiden evangelisch-lutherischen Kirchen in Bayern und Hannover:www.kirche-entdecken.de/lutherspiel/ externer link. Dort kann man dann verschiedene Spiele spielen, z. B. "Die Flucht" oder die Situation im Gewitter, in der man die Lutherfigur vor den Blitzen bewahren muss.)

Die Übersicht der Websites
(diese Links führen noch NICHT auf die jeweiligen Websites, sondern zu den Informationen darüber. Erst von dort führt ein Link auf die jeweiligen Websites):
2017gemeinsam.de 3xhammer.de
denkwege-zu-luther.de  
facebook.com/Lutherweg?ref=stream freundeskreis-luther.de
luther.de luther2017.de
lutherbase.de luther-erleben.de
luther-gesellschaft.com  
lutherspass.de luther-stiftung.org
martinluther.de  
r2017.org refo500.nl/de
welterbe-luther.de  


URL Anmerkung  
 2017gemeinsam.de externer link 2017gemeinsam.de ist eine Diskussionsplattform (gewesen) die ab dem 23.04.2014 im Netz und bis zum 24.11.2014 aktiv war.

„2017 gemeinsam unterwegs“ ist (so im Impressum nachzulesen)
ein Projekt des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK / LWB) und des (katholischen) Johann-Adam-Möhler-Instituts für Ökumenik zum Dialogdokument
„Vom Konflikt zur Gemeinschaft. Gemeinsames lutherisch-katholisches Reformationsgedenken 2017“.

Auf der Website des „Johann-Adam-Möhler-Instituts für Ökumenik“ moehlerinstitut.de externer link gibt es weitere Texte
„Dokumente wachsender Übereinstimmung“.
Der dort zu findende Institutsbericht 2013-2014-final.pdf  (über
www.moehlerinstitut.de/texte/institutsberichte externer link abrufbar)
ist lesenswert, auch wegen der Einschätzung des Wirkens von Papst Franziskus und weil er zeigt, wie heftig von beiden Seiten an der Überwindung der Kirchenspaltung von damals gearbeitet wird.

 
 3xhammer.de externer link Diese im März 2016 neu hinzugekommene Website informiert über die drei großen Ausstellungen, die es im Jahr 2017 in Deutschland zum Thema Reformation geben wird. Getitelt ist die Seite mit
"Die volle Wucht der Reformation".
Gemeint sind die Ausstellungen:
"Der Luther-Effekt" im Deutschen Historischen Museum im Martin-Gropius-Bau, Berlin
"Luther! 95 Schätze - 95 Menschen" im Lutherhaus und Augusteum in der Lutherstadt Wittenberg
und
"Luther und die Deutschen" auf der Wartburg bei Eisenach.

Eine der Sprachregelungen im Zusammenhang mit dem ganzen Reformationserinnerungsfestival, die mir auch auf dieser Website auffällt, ist: "an authentischen Orten".

 
 denkwege-zu-luther.de externer link Das bundesweite Jugendbildungsprojekt „zur philosophischen, kulturellen und religionskundlichen Bildung mit Jugendlichen zum Reformationsjubiläum 2017“ bietet „fächerübergreifende philosophische Projektwochen für Schulen, Berufsschulen und für außerschulische Jugendgruppen an.“
Es ist ein Projekt der Evangelischen Akademien Sachsen-Anhalts (www.ev-akademie-wittenberg.de, www.junge-akademie-wittenberg.de; Sitz Lutherstadt Wittenberg)
und Thüringens (www.ev-akademie-thueringen.de; Neudietendorf)
in Kooperation mit dem Theologisch-Pädagogischen Institut
der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens (www.tpi-moritzburg.de)
und des Vereins „philoSOPHIA e. V.“ (www.philoPAGE.de).

Im folgenden gebe ich zwei Zitat von der Website wieder:
„In den „DenkWegen zu Luther“ sind Reformatoren und Humanisten, Philosophen, Literaten und Künstler der Renaissancezeit Gesprächspartner zu den Lebensfragen Jugendlicher. Wir philosophieren miteinander über Freiheit und Gewissen, Gott und Glaube, Politik und Moral, Glück und Vertrauen, Wahrheit und Toleranz.“









und

„In philosophischen und theologischen Gesprächen erschließen sich Jugendliche Grundfragen der religiösen Dimension menschlichen Daseins und üben grundlegende Fähigkeiten für das Miteinander in einer demokratischen Gesellschaft. Sie reflektieren ihre Wertmaßstäbe und lernen, ihre Gedanken zu formulieren, sich mit anderen auszutauschen und fremde Sichtweisen einzubeziehen.“
 

 facebook.com/ Lutherweg?ref =stream externer link

Auf dieser Facebook-Seite wird über aktuelle Veranstaltungen, Zeitungsartikel und anderes im Rahmen der Vorbereitung des Luther-Jubiläums informiert. Früher nannte sich die Facebook-Seite:
"Lutherweg - Coswig, Germany - Reisebüro".
Inzwischen [notiert am 01.11.2015] genügt
"Lutherweg". 
Diese Seite wird betrieben von einem Verein von ausgebildeten und geprüften Gästeführern "Team LutherWeg" mit Sitz in Coswig (Anhalt) Nahe Wittenberg. Deren Hauptwebsite ist www.luthertrails.com externer link - diese gibt Tipps vor allem auch für Radtouristen.


(Der Facebook-Link selbst ist OK. Der Namen enhält jedoch  Leerstellen, so dass er nicht zum Kopieren taugt.)
 freundeskreis-luther.de externer link Der „Freundeskreis Luther e. V.“
(mit laut Impressum „Dr. h. c. August Oetker“ als Vorstandsvorsitzenden und Sitz / erreichbar (c/o) über die staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“ in der Leucorea in Wittenberg, Collegienstraße 62c, dem ehemaligen Sitz der Universität Wittenberg)
ist Herausgeber dieser Website. Es ist ein „privater Freundeskreis“, der sich am 31.10.2009 (Reformationstag) gegründet hat.
Er will „einen Beitrag dazu leisten, das religiöse und geistesgeschichtliche Erbe des Reformators Martin Luther zu bewahren.“ Unter anderem will er „dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen an der Schlosskirche in Wittenberg“ unterstützen.

Mitglieder sind z. B. auch Dr. h. c. Joachim Gauck, Bischöfin Ilse Junkermann und der Mitteldeutsche Rundfunk sowie Dr. h. c. Friede Springer.

Mit Stand 15.08.2015 ist der letzte Eintrag unter „Neuigkeiten“ vom 19.05.2014.

Seitenanfang
 luther.de externer link Das ist eine total veraltete (um 2002 herum gestaltete und wie es aussieht nie wieder überarbeitete), wenig ansprechende Website der „KDG Wittenberg“ (www.kdg.de, die „Kommunale Datenverarbeitungsgesellschaft“ Wittenberg), die auch die ebenfalls lieblose und veraltete Seite über Philipp Melanchthon (melanchthon.de externer link) gestaltet hat.
Es gibt einige Fakten aus der Lutherbiographie, der Zeit damals, über Luthers Weggefährten u. ä.
Hervorheben möchte ich, dass hier die „Legenden“ über Luther zu finden sind, vom Gelöbnis beim Blitzeinschlag, Mönch zu werden, über den Kampf auf der Wartburg mit dem Teufel bis hin zur Thesenanschlags- und „Apfelbäumchen“-Legende.

(jüngster Zugriff 19.08.2015)
 Luther2017.de externer link Das ist die Haupt-Informationsseite für die Vorbereitung des Reformationsjubiläums. Sie wird gemeinsam von den beiden Geschäftsstellen zur Vorbereitung des Lutherjubiläums herausgegeben:
von der Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“
Collegienstraße 62 c
06886 Lutherstadt Wittenberg (Gebäude der ehemaligen Universität)
und von "Luther 2017 - 500 Jahre Reformation"
Geschäftsstelle der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
Markt 26 06886 Lutherstadt Wittenberg (Altes Rathaus).

 
 lutherbase.de externer link Hohes Lob der Extraklasse von mir für diese Seite, auf der es Details zum Leben von Martin Luther und Zeitgenossen, zu den Luther-Wirkungsstätten usw. gibt - alles modern aufgemacht und informativ.
Das ist Geschichtsdarstellung vom Feinsten.

Es ist eine Mischung aus Text, sehr vielen historischen Bildern (Zeichnungen, Fotos, Ansichtskarten), Videos, kurzen Ausschnitte aus Spielfilmen usw.

Das Impressum nennt als Verantwortlichen für die Website:
NFP media rights GmbH & Co. KG in Halle
(siehe auch nfp.de externer link - eine Filmproduktion und Filmverleih-Firma, die für TV, Video, Audio, DVD produziert)

 
 luther-erleben.de externer link Das ist die von der IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (Sitz Magdeburg) gestaltete Website, die über
die Orte der Reformation in Sachsen-Anhalt

informiert:
Lutherstadt Wittenberg („Wiege der Reformation“),
Lutherstadt Eisleben („Martin Luther - Alpha und Omega“),
Mansfeld-Lutherstadt,
aber auch Kemberg,
Magdeburg („Bollwerk des Protestantismus“),
Osterwieck,
Stolberg,
Allstedt,
Naumburg,
Halle /Saale ("Residenz von Luthers Gegenspieler"),
Zeitz („Sitz der Lutheriden“)
und Zerbst („Musterschülerin der Reformation“ - damit ist offenbar die spätere russische Zarin Katharina II. gemeint, die aus Zerbst stammt).

Auch Persönlichkeiten der Reformation und Details der Lutherdekade werden vorgestellt. Auf der Seite „Service“ wird über Wanderstrecken, die Straße der Romanik und anderes informiert. Es gibt Hinweise auf Broschüren und Bücher und vor allem eine Seite „Veranstaltungen“: www.luther-erleben.de/service/veranstaltungen/# externer link

Seitenanfang
 luther-gesellschaft.com externer link Die Luthergesellschaft (Träger der Website) - im Jahr 1918 von dem Literaturnobelpreisträger und Philosophen Rudolf Eucken (1846 - 1926) gegründet - hat ihren Sitz ebenfalls in der Leucorea in Wittenberg. Sie gibt eine Zeitschrift und eine Lutherjahrbucher heraus und führt z. B. Tagungen durch:
- 2014 zum Thema "Luthers Obrigkeitslehre und ihre gegenwärtigen Herausforderungen"
- vom 25. - 27. September 2015 in Torgau: "Johannes Hus. Ketzer - Märtyrer - Vorläufer Luthers"
- vom 23. - 25. September 2016 in Lutherstadt Wittenberg:
"Lutherrezeption im 20. und 21. Jahrhundert"
- vom 19. - 21. Mai 2017 in Eisenach "Luther und die Deutschen"
- vom 28. - 30. September 2018 in Lutherstadt Wittenberg - zum 100. Jahrestag der Gründung der Gesellschaft.


Außerdem verleiht sie den "Luther-Preis" für akademischen Nachwuchs.
Im Jahr 2016 erhielt Herr Dr. Jan Lödefink den Preis für seine Dissertation "Verzeitlichung des Teufels und Modernität der Reformation".
In der Wikipedia über die Luther-Gesellschaft kann zur Begründung für die Initiative Euckens lesen:
"Gegründet wurde die Luther-Gesellschaft im Zuge der Luther-Renaissance durch den Philosophen Rudolf Eucken, der nach den Erschütterungen des Ersten Weltkriegs eine Neu- und Rückbesinnung der Kultur auf den Reformator für notwendig ansah."
(de.wikipedia.org/wiki/Luther-Gesellschaft - angesehen am 29.01.2017)

 
 lutherspass.de externer link Diese Plattform organisiert Konfirmandentreffen zum jährlichen Reformationstag. Ihr Anliegen gibt sie wie folgt wieder:

Der LUTHERSPASS ist - ein großer Spaß.
Denn es treffen sich 500 Jugendliche zum Reformationstag in Wittenberg, um gemeinsam zu feiern, zu spielen, Wittenberg zu erkunden und gute geistliche Erfahrungen zu machen. Der LUTHERSPASS ist wie ein kleiner KonfirmandInnenkirchentag. Das Thema des LUTHERSPASSes orientiert sich an der Jahreslosung.

Wieso am LUTHERSPASS teilnehmen?
Ein erfahrenes Vorbereitungsteam bereitet gemeinsam monatelang den LUTHERSPASS vor. Daher ist es möglich, so viele abwechslungsreiche Angebote an einem Tag zu bündeln. Solch ein Aufwand kann in der regulären Konfiarbeit nicht betrieben werden. Die Konfizeit braucht regelmäßige Begegnungen in der eigenen Gemeinde, aber auch Höhepunkte. Der LUTHERSPASS möchte solch ein Höhepunkt sein, bei dem die Konfis zugleich ein gutes Stück Reformationsgeschichte erleben. Für Pfarrerinnen und Pfarrer ist der organisatorische Aufwand gering.

Wer steht hinter LUTHERSPASS?
LUTHERSPASS wird veranstaltet und gefördert von der Evangelischer Akademie Sachsen-Anhalt e.V., der Evangelischen Wittenbergstiftung, der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland sowie dem bund evangelischer jugend mitteldeutschland (bejm).


Zugriff am 19.08.2015
 
luther-stiftung.org externer link

Die Internationale Martin-Luther-Stiftung, die diese Website betreibt, hat ihren Sitz in Erfurt. U. a. gibt sie einen Lutherpreis - die "LutherRose" - heraus. Die Begründung dafür ist auf der Website zu lesen: Mit der LutherRose für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage ehrt die Internationale Martin Luther Stiftung deutsche und internationale Persönlichkeiten, die in beispielgebender Weise mit ihrem Leben und beruflichen Wirken die reformatorische Tradition von Freiheit und Verantwortung für das Gemeinwohl eingesetzt haben.





Zugriff am 19.08.2015
 martinluther.de externer link Das ist die Website der Staatlichen Geschäftsstelle „Luther 2017“, deren Aufgaben so benannt sind:

Die Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“ hat folgende Aufgaben:

- als staatlicher Partner Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Deutschland

- Pflege der offiziellen Website zum Reformationsjubiläum www.luther2017.de externer link

- Allgemeine Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

- Pflege des bundesweiten Projekt- und Veranstaltungskalenders

- Konzeption von Themen und Veranstaltungsformaten mit bundesweiter Ausrichtung

- Zentraler Ansprechpartner der auswärtigen Kultur- und Bildungsinstitutionen

- Betreuung der Gremien (Lenkungsausschuss, AG Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Mitteldeutsche Kommunikationsplattform ‚Schule und Bildung‘), Vorbereitung und Durchführung der Sitzungen
Zitat aus der Website - Zugriff am 07.08.2015

Diese URL bitte nicht verwechseln mit 
"www.martin-luther.de" - diese Domain kann noch gekauft werden.

 r2017.org externer link

Diese Website des Berliner Vereins „Reformationsjubiläum 2017 e. V.“ (in Trägerschaft der EKD - Evangelische Kirche in Deutschland - und des Deutschen Evangelischen Kirchentages) informiert über die Aktivitäten zur Vorbereitung des Kirchentages 2017 (in Berlin und Wittenberg) und der „Weltausstellung Reformation“ im Jahr 2017 in Wittenberg sowie über weitere Aktionen rund um die „Weltbürgerin“ Reformationsjubiläum.

Das seltsame Logo (ein Christuskreuz, bei dem der rechte Teil des horizontalen Balkens fehlt, dafür von der Basis des vertikalen Balkens ein roter Bogen nach rechts abgeht, der als „r“ erkennbar sein könnte) muss erst einmal geistig verarbeitet werden.
Um meine Verwunderung über diese Verfremdung des Kreuzes verständlich zu machen, erlaube ich mir ausnahmsweise, es hier abzubilden:

    logo


 refo500.nl/de externer link Ein Zitat direkt von der Seite „Was ist Refo?“ gibt das Anliegen kurz und knapp wieder:
Refo500 ist die internationale Plattform, die Sachkenntnis, Wissen, Ideen, Tätigkeiten und Produkte auf dem Gebiet der Reformation im 16. Jahrhundert und ihrer heutigen Relevanz anbietet. Auf dieser Plattform arbeiten allerlei Partner miteinander daran, der breiten Öffentlichkeit ein Programm anzubieten, das die Relevanz der Reformation aufzeigt. An Refo500 beteiligen sich u.a. evangelische und katholische Organisationen, Universitäten, Museen, Hochschulen, Städte, gewerbliche Einrichtungen etc. Die Plattform steht jeder Organisation offen die die Ziele von Refo500 unterstützen möchte.
Zugriff am 20.08.2015

welterbe-luther.de externer link

Diese Website wurde zum Welterbetag 2016 (05.06.2016, jährlich am 1. Sonntag im Juni)  von der Stiftung Luthergedenkstätten gestartet. Es geht um die Objekte, um die das "Luther-Weltkulturerbe"* erweitert werden soll: das Wittenberger Schloss, die Cranach-Häuser und das Bugenhagenhaus in Wittenberg, das "Collegium Augusteum" (vor dem Lutherhaus in der Collegienstraße gelegen, erst nach Luthers Tod erbaut), Luthers Elternhaus in Mansfeld, Schloss Hartenfels in Torgau, das Augustinerkloster in Erfurt, die Veste Coburg und weitere Objekte. Eine Lenkungsgruppe " Lutherstätten in Mitteldeutschland" wurde dafür ins Leben gerufen.
_____________________
* "Luther-Weltkulturerbe" - damit meine ich die bisher bereits im Zusammenhang mit Luther stehenden Weltkulturerbe-Stätten in Wittenberg und Eisleben: das Geburts- und das Sterbehaus Luthers in Eisleben und in Wittenberg die "Lutherhalle" (das Lutherhaus ist gemeint, auf der UNESCO-Seite steht "Lutherhaus"), die Stadtkirche, die Schlosskirche und das Melanchthonhaus.
Siehe auch die UNESCO-Seite hierzu: www.unesco.de/kultur/welterbe/welterbe-deutschland/eislebenwittenberg.html externer link
 
 

An dieser Stelle breche ich die Übersicht erst einmal ab. Es gibt noch vieles nachzutragen, doch es dauert halt alles seine Zeit.

Eine Website bietet eine Übersicht einer Auswahl von Websites zum Lutherjubiläum. Leider finde ich die URL in der ganzen Fülle von Websites nicht mehr wieder. Sorry.
 
 
Seitenversion: erg. 15.02.2017
URL: www.brunhild-krueger.de/luwi/luwi2-zwanzigsiebzehn/luewi2_webseitenauswahl.html

 
Startseite  - Impressum  -  Sitemap  -  Neuigkeiten  -  Register + InhaltFeedback  -   Kontaktformular Seitenanfang

Bearbeitungsnotizen: