www.brunhild-krueger.de -  Startseite  » MENSCH-SEIN (MEN)  » MENSCHENBILDER  »  DAS CHRISTLICHE MENSCHENBILD
banner men - MENSCH-SEIN

MENSCHENBILDER

DAS CHRISTLICHE MENSCHENBILD


Für mich hatte dieses Menschenbild immer etwas Bedrückendes. Dass der Mensch sozusagen von Geburt an sündig und böse sein soll, wollte ich nicht wahrhaben, entsprach auch nicht im geringsten dem, was ich bei anderen Menschen erlebte, bei den vielen lieben, netten, gütigen, freundlichen, sorgenden, helfenden, anteilnehmenden, fröhlichen Menschen, die ich das Glück hatte, im Laufe meines Lebens kennen zu lernen.

Vielleicht war es sogar dieses mir in der Kindheit in der "Christenlehre"  vermittelte deprimierende Menschenbild, von dem ich mich mit meinem späteren Kirchenaustritt befreien wollte.
(Die andere, mir damals angebotene Weltanschauung pries ein ganz anderen Menschenbild von verlockendem Optimismus.)

Notariell beglaubigt trat ich im Jahr 1975 aus der evangelischen Kirche aus, nachdem ich im Jahr 1951 getauft und im Jahr 1967 konfirmiert worden war.

Es mag viele erstaunt haben, dass nach der Wende die Menschen hier im Osten - einmal zum Atheismus erzogen - nur noch selten den Weg zurück in den Schoß der Kirche gefunden haben.







Seitenversion: neu am 07.10.2016
URL:   www.brunhild-krueger.de/men/men1-menschenbilder/men12_christlichesbild.html

Bearbeitungsnotiz:

- N20180424 Schreibfehler (in "meinem Kirchenaustritt") und Fehler in der vertikalen Navigation (doppelter Verweis auf diese Seite: als Link auf und als Bezeichnung für diese Seite) korrigiert

Verweise hierher aus anderen Themenseiten:
→ GOTTES NESTHÄKCHEN, DER ATHEIST(in GUW)