www.brunhild-krueger.de -  Startseite  » HEITERE ZUKUNFT (HZ)  » NEUE WEGE
banner-bk

NEUE WEGE

WIE SICH DIE IDEE DER HEITEREN GESELLSCHAFT REALISIEREN LÄSST
ODER:
DIE SUCHE NACH DEN "KEIMEN DES NEUEN",
IN DENEN DIE NEUE GESELLSCHAFT SCHON HEUTE SICHTBAR WIRD


Das Alte sprach: "So wie ich bin, bin ich seit jeh."
Das Neue sprach: "Bist du nicht gut, dann geh."
(Bertolt Brecht in "Das Leben des Galilei")

ALLE WEGE FÜHREN IN DIE ZUKUNFT - WELCHE(N) WOLLEN WIR GEHEN?
Hier frage ich danach, wie sich die heitere Gesellschaft realisieren lässt.

Vieles von dem, was wir uns für die Zukunft wünschen, kann heute schon "im Kleinen", sozusagen als kleines Pflänzchen mitten unter den vielen alt gewordenen "Pflanzen" entdeckt werden.
Mit diesem Vergleich meine ich diejenigen der bisher mehr oder weniger tauglichen alten Strukturen und Denkgewohnheiten, die nun nicht mehr gebraucht werden, die z. T. sogar bremsen, Umsetzung von Neuem verhindern, die hinderlich geworden sind für die weitere Entfaltung der Gesellschaft.  

Ich meine damit: Alles das, was wir heute haben und erleben, muss geprüft werden:
Was ist alt, überlebt, verholzt, nicht mehr "fruchtbar",  was modert und fault nur noch, was in unserer Gesellschaft  "stinkt zum Himmel"?
Was ist jung, lebensfähig, vielversprechend?
Wovon wollen wir uns  trennen, was wollen wir auch in Zukunft haben?

Diese "Keime des Neuen", in denen diese neue, zukünftige Gesellschaft schon heute sichtbar wird, entwickeln sich oft spontan. Sie müssen wir suchen, pflegen, schützen, bestärken.
Gleichzeitig können sie natürlich vorsätzlich und geplant entwickelt werden - sozusagen als "Zukunftssaat" ausgesät werden. Z. B. ist die Idee des "bedingungslosen Grundeinkommens (BGE)" eine solche "Zukunftssaat".

Für besonders wichtig  halte ich in dabei, dass gesichert werden muss, dass - anders als es bisher in der chaotisch und "planlos" geschehenden Zukunft geschah - niemand, kein einziger Mensch zu  existenzbedrohendem Schaden kommt, dass jemand unnötige Opfer bringen muss. Auch das ist der Vorteil eines Planes, dass er solche Probleme erkennen und von vornherein verhindern oder doch mildern kann.
(Eine Möglichkeit Schaden zu minimieren, wäre übrigens dieses oben schon erwähnte, weltweit einzuführende "bedingungslose Grundeinkommen".)

Fortschritt der ganzen Gesellschaft kann inzwischen nur noch funktionieren, wenn die Menschen dabei für sich selbst auch eine Entwicklung zum Positiven erfahren.

Folgende Themen sind geplant, die entsprechenden Seiten sind angelegt und  es gibt erste Texte:

NEUE-WEGE-BLOG Hier will ich chronologisch aktuelle Informationen sammeln, die zum Thema passen: Termine von Veranstaltungen, Bücher, Websites usw.
(siehe auch "VIELE KLEINE SCHRITTE")
erster Text
am
15.01.2017
BOTSCHAFTER DER HEITEREN ZUKUNFT Viele bereits existierende "Keime des Neuen" sind das Ergebnis von klugen Ideen und großem persönlichen Engagement ganz verschiedener Menschen. Einige von ihnen werden auf dieser Seite vorgestellt. neu am
31.05.2016
erste Notizen
FORTSCHRITTS-GESCHICHTE Fortschrittsgeschichte - Nichts dazu gelernt?
Beispiele aus der Geschichte zeigen, dass bisherige Fortschritte oft mit Zerstörung, mit Katastrophen für Einzelne oder ganze Menschengruppen einhergingen. Vielfach wurde Fortschritt mit Gewalt, Krieg und viel Leid für viele Menschen durchgesetzt.
Die "Maschinenstürmer" sind immer noch aktuell ...

erste Gedanken 22.04.2016
NADELÖHR GRUNDEINKOMMEN Dieses Thema wurde  wegen seiner immensen Bedeutung ab dem 15.07.2017 auf eine höhere Ebene innerhalb der HEITEREN ZUKUNFT verschoben und wird in der nächsten Zeit völlig überarbeitet:
(Bis dahin bleiben die alten Texte noch im Netz.)

Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE* bzw. bGE) erweist sich immer mehr als DAS "Nadelöhr" in die Zukunft, als DER HAUPTWEG für eine aktive demokratische Zukunftsgestaltung.

Ein erstes Argument für das Grundeinkommen möchte ich schon hier nennen:
Das Grundeinkommen ist - gegen den ersten Anschein - ausgesprochen "marktkonform" und "marktfreundlich", während der Mindestlohn einen äußeren Eingriff in das Selbstregulierungsgesetz der Marktwirtschaft darstellt.

* Bisher war i. a. "BGE"  das Kürzel für "bedingungsloses Grundeinkommen". Inzwischen hat sich eine Partei "Bündnis Grundeinkommen" gebildet, deren Kürzel "BGE" ist, so dass es angebracht ist, das "bedingungslose Grundeinkommen" mit "bGE" abzukürzen, um beide besser unterscheiden zu können.
 
  Mehr zum Grundeinkommen finden Sie z. B. auf meiner Website unter:
    DAS ÖKONOMISCHE "MUST HAVE"
    DIE GRÖSSTE FRAGE DER WELT
    GEGNER DES GRUNDEINKOMMENS   
 
DIE LACHENDE REVOLUTION Wie sagte doch Josef Beuys? "Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen?"
In den vergangenen reichlich 200 Jahren hat es genug Versuche gegeben, die Welt durch Kriege und Revolutionen schnell und mit Gewalt zu verändern. Immer hat es dabei Opfer, Zerstörung und viel Leid gegeben.
In diesem Kapitel untersuche ich auch die Frage, wie zukünftige Veränderungen passieren können, ohne Gewalt und Zerstörung, ohne Leid, Opfer und - das halte ich für besonders wichtig - ohne die Vergeudung von Ressourcen: von Energie, von Kräften, von menschlicher Lebenszeit.
neu am
22.04.2016
VIELE KLEINE SCHRITTE Ein so langer Weg wie der in die "heitere Zukunft" ist natürlich nicht in einem "Sprung" geschafft. Dafür müssen viele, viele kleine Schritte gegangen werden ... erste Texte 15.01.2017
ZUKUNFTSPAROLEN Zukunftsparolen (bzw. Zukunft von oben  verordnet)
Aktionismus, Parolen, Kampagnen usw. -  funktionieren offenbar nicht. "Durch Deutschland muss ein Ruck gehen." ging wohl vielen eher "am Arsch vorbei"....
zum 22.04.2015
nur angelegt,
Seite in Arbeit
CHAOTISCHE WEGE Bisher wurde Zukunft weitestgehend spontan bzw. chaotisch gestaltet.
Oft haben einzelne Persönlichkeiten ihre Ideen umgesetzt, ohne die weiterreichenden Folgen zu bedenken. Diese chaotischen Wege brachten vor allem eines: einen ungeheuren, unnötigen Aufwand, viel Zerstörung und persönliches Leid.
erste, noch unfertige Notizen am 22.04.2016
Seite in Arbeit
ZUKUNFTSSAAT UND KEIME DES NEUEN Zukunft ist wie eine Pflanze, die aus einem Samen wächst und allmählich Kraft gewinnt.
Deshalb nenne ich diese Anzeichen der Zukunft die "Zukunftssaat" und die "Keime des Neuen". Ich begebe mich auf die Suche nach ihnen ...
erste, noch unfertige Notizen am 22.04.2016
Seite in Arbeit


Seitenversion:
akt. am 15.07.2017
URL:  www.brunhild-krueger.de/hz/hz5-neuewege/hz50_neuewege.html

 
Startseite  - Impressum  -  Sitemap  -  Neuigkeiten  -  Register + InhaltFeedback  -   Kontaktformular Seitenanfang

Bearbeitungsnotizen: