www.brunhild-krueger.de -  Startseite  » GOTT UND DIE WELT (GUW)  » HEILIGE SCHRIFTEN ALS KULTURGUT DER MENSCHHEIT
banner-bk

HEILIGE SCHRIFTEN ALS KULTURGUT DER MENSCHHEIT


Auch dann, wenn im Namen der einen oder anderen "Heiligen Schrift" schlimme Verbrechen begangen wurden oder noch immer begangen werden, halte ich diese Schriften in ihrer Gesamtheit für ein wichtiges Kulturgut der Menschheit. Das Wissen über sie sollte zur Allgemeinbildung in jedem Kulturkreis gehören.

Die heute als "heilige Schriften" bekannten Texte und Bücher stammen alle aus einer Zeit, in der die meisten Menschen nicht lesen und nicht schreiben konnten. Die Grenzen zu den "Zauberbüchern", zur "Schriftmagie" sind sicher fließend.

Wenn man diese überlieferten Texte aus kulturgeschichtlichem oder philosophischem Interesse liest, ohne in der jeweiligen Religion zu leben, erschließt sich diese Bedeutung als Kulturgut erst richtig. Mir selbst ging es so, als ich in meiner atheistisch-naturwissenschaftlichen Phase die Bibel las. Erst mit dieser inneren Distanz begriff ich ihren geistigen und kulturellen Reichtum richtig. Der war früher hinter der rein religiösen Sicht darauf kaum zu erkennen .


                                             Seite in Arbeit


     
 
Seitenversion: neu seit dem 22.02.2016 als  Entwurf, in Arbeit
URL:  www.brunhild-krueger.de/guw/guw03-heiligeschriften/guw030_heiligeschriften.html

 
Startseite  - Impressum  -  Sitemap  -  Neuigkeiten  -  Register + InhaltFeedback  -   Kontaktformular Seitenanfang

Bearbeitungsnotizen: