www.brunhild-krueger.de -  Startseite  » Neuigkeiten » Neuigkeiten-Archiv 2017 
banner-bk

Neuigkeiten-Archiv

Neuigkeiten auf www.brunhild-krueger.de im Jahr 2017


In diesem Archiv will ich die Fortschritte auf meiner Website sozusagen chronologisieren. Deshalb werden  die "alten" Neuigkeiten hierher übernommen.
Auf der Hauptseite "Neuigkeiten" sind nur die jeweils jüngsten Aktivitäten der vergangenen ein bis zwei Monate festgehalten.

Es gibt hier im Archiv
- die "Allgemeinen Neuigkeiten" zur Website insgesamt
und
- eine Übersicht der Veränderungen in den einzelnen Themen: kurze inhaltliche Notizen zu den neuen bzw. wesentlich ergänzten Seiten.

Allgemeine Neuigkeiten
       im Juli bis zum 05.08.2017
       vom 08. Juni bis zum 15. Juli 2017
       im Mai und Juni 2017
       im April 2017
       im März 2017
       im Februar 2017
       im Januar 2017
       Info über die DVD zur Website

Neuigkeiten in den einzelnen Themen:  
      DIE BESTEN GEDANKEN
      EINMISCHUNGEN
      FREUDE AM ERKENNEN
      FRIDOLIN
      GRUNDFRAGEN DER PHYSIK UND DER WISSENSCHAFT
      GOTT UND DIE WELT
      HUMANISMUS
      HEITERE ZUKUNFT
      LUTHERSTÄDTISCHES
      MENSCH-SEIN
      SPRACHLIEBE
(zu den nicht verlinkten Themen gibt es noch keine Neuigkeiten 2017)

NEU ab 09.05.2017:      Interessante aktuelle Links
(Nachtrag im November 2017:
Diese Linksammlung an dieser Stelle ist uneffektiv. Es ist besser, diese Links in die Themen direkt zu integrieren, zu denen sie passen. Deshalb wurde dieses Experiment abgebrochen. Die bisherigen Links wurden aus dem Archiv entfernt.)



Allgemeine Infos im Juli und bis zum 05.08.2017

Nun gehe ich von der "diskreten" zur "kontinuierlichen" Gestaltung der Website über.

Das heißt, ich stelle alle neu bearbeiteten Seiten sofort ins Netz, nicht erst zu einem bestimmten Aktualisierungstermin.
In der Sitemap sind die jüngsten Bearbeitungen anhand der roten Hervorhebung des Bearbeitungsdatums (jüngstes: 01.08.2017) leicht finden.

Hier, in den Neuigkeiten, werden wie bisher einige allgemeine Informationen und eine Übersicht der wichtigsten neuen bzw. wesentlich bearbeiteten Seiten zu finden sein.


Allgemeine Neuigkeiten vom 08. Juni bis 15. Juli


"Wenn du Gott lachen machen willst, erzähle ihm von deinen Plänen."
Anders ausgedrückt: Man muss seine Pläne ständig den sich ändernden Bedingungen anpassen, sonst sind sie schnell überholt.

So ist es mir mit meinem Thema "HEITERE ZUKUNFT" in diesem Jahr ergangen. Die Frage nach einem "bedingungslosen Grundeinkommen" bekommt immer mehr öffentliche Aufmerksamkeit und zeigt sich - wie ich es von Anfang an in diesem Thema dargestellt habe - immer mehr als "Nadelöhr" in die Zukunft.  
Diese Situation verlangt eine grundsätzliche Überarbeitung meines Konzepts zum Thema HEITERE ZUKUNFT. (s. u.)

Seit April habe ich viel Zeit dafür eingesetzt, Unterstützerunterschriften zu sammeln, damit die neu gegründete Partei "Bündnis Grundeinkommen (BGE)" zur Bundestagswahl 2017 antreten kann.
Hier zeige ich  einmal zwei Diagramme, die auf der Seite www.buendnis-grundeinkommen.de zum Stand der Unterstützerunterschriften in den einzelnen Bundesländern veröffentlicht wurden, die erste Abbildung ist vom 10.04.2017, die  zweite Abbildung vom 14.07.2017.
Die Erläuterungen der Bedeutung der Farbbalken findet sich auf den Vergrößerungen (klick auf die kleine Abbildung). Die meisten Bundesländer mussten 2000 Unterschriften bringen, einige kleinere entsprechend weniger. Man sieht es an den grauen Streifen links.
Es war spannend, die Entwicklung in diesen 3 Monaten zu verfolgen. Anfangs war es überhaupt nicht vorstellbar, dass alle Bundesländer es schaffen könten.

Unterstützerunterschriften am 10.04.2017
 Unterstützerunterschriften am 14.07.2017


Neue Kontakte wurden geknüpft, die Informationen sprudelten und sprudeln heftig, wollten und wollen verarbeitet werden.
Nun, da feststeht, dass die Partei BGE im September in allen Bundesländern zur Bundestagswahl 2017 antreten kann, wird nach und nach sichtbar, dass hier ein Zukunftsschritt getan wurde, der in die Geschichtsbücher eingehen wird. Die Idee wird   "nicht mehr totzukriegen" sein.
"Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist." (V. Hugo)


In solchen Zeiten muss man "dabei sein".
Das erschien (erscheint) mir wichtiger als weiter an meiner Website zu arbeiten.
So ähnlich muss es sich damals, vor 500 Jahren, nach dem Thesenanschlag von Martin Luther, bei vielen seiner Zeitgenossen angefühlt haben: Aufbruchstimmung, Zukunftserwartung, Freude, Hoffnung auf Veränderungen zum Besseren ...
Wie damals gibt es natürlich auch heute viele, die diese neue Idee aufhalten wollen.
Vor uns liegen spannende Zeiten ...

Bis September ist noch viel zu tun - nun muss die Partei bekannt gemacht werden, die Wahlkampagne muss Schwung bekommen. Schauen Sie ab und zu auf meine  Themenseite NADELÖHR BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN, dort werde ich über wichtige Ereignisse informieren.
Auch auf Facebook beteilige ich mich stärker an Diskussionen zum Grundeinkommen.

Der Stand der Arbeiten an der Website ist ein "übergängiger":
Viele Seiten sind zwar begonnen, aber noch nicht "netztauglich" ausgearbeitet.




Allgemeine Neuigkeiten im Mai und Juni 2017


Seit Anfang April waren andere Arbeiten wichtiger als diese Website:
     Die Idee des Grundeinkommens "geht viral"
     Der Reformationssommer wurde eingeläutet: "Ein Berg kreißte ..."

Zu beiden Themen habe ich viel Informationen gesammelt, die nun verarbeitet (nachgedacht, zusammengestellt und kommentiert) und möglichst bald auch veröffentlicht werden wollen.

Trotzdem sind auch einige Seiten neu gestaltet und auf anderen Seiten Texte ergänzt worden  → siehe unten.

  Seitenanfang

Die Idee des Grundeinkommens "geht viral" - breitet sich immer weiter aus


April und Mai waren geprägt von der Unterstützung der Idee des "Bedingungslosen Grundeinkommens" im Zuge der  Vorbereitung der Bundestagswahl 2017.

Die Unterschriftenaktion für die neu gegründete Partei "Bündnis Grundeinkommen" läuft noch bis Ende Juni. Mit dem Motto "Grundeinkommen ist jetzt wählbar" möchte sie auf rund 60 Millionen Wahlzetteln bei der Bundestagswahl im September 2017 stehen. Dafür benötigt sie bis zu 2000 Unterstützerunterschriften in jedem Bundesland.
Deshalb verweise ich auf deren Websites, auf denen Sie weitere Details erfahren können, wenn sie diese Idee / Partei unterstützen möchten:
              »Banner der Website der Partei Bündnis Grundeinkommen«

www.buendnis-grundeinkommen.de/»externer Link«
www.buendnis-grundeinkommen.de/unterstuetzerunterschriften/ »externer Link«
Über die Landesgruppe Sachsen-Anhalt informiert diese Seite
https://st.buendnis-grundeinkommen.de/ »externer Link«
 

Der Reformationssommer wurde in Wittenberg eingeläutet.

Ein gigantischer Abschlussgottesdienst des diesjährigen evangelischen Kirchentages sollte am 28. Mai in Wittenberg stattfinden. Anfangs war die Rede von 300.000 Besuchern. Dann wurden die Planzahlen immer kleiner, bis man sich im Mai 2017 endlich auf 100.000 geeinigt hatte. Die mussten es dann auch werden:
Die Hochrechnung ergab 120.000. Dabei verwende ich das Wort "Hochrechnung" in doppelter Bedeutung: die Besucher wurden nicht gezählt, nur geschätzt, und dabei wurde ihre Zahl ganz offenkundig "hoch gerechnet".
Man möchte den Machern fröhlich zurufen: "Ein Berg kreißte ..."
(Mehr Informationen gibt es in der NACHLESE ZUM JAHRHUNDERTEREIGNIS, in LUTHERSTÄDTISCHES » ZWANZIGSIEBZEN)


Neue Allgemeinheiten vom 07. April  bis 09. Mai 2017

Ab dem 09.05.2017 gibt es in den Neuigkeiten selbst eine neue Rubrik
"Interessante aktuelle Links", die nun am Ende der Archivseite ihren Platz bekommen hat.

Man kann nicht für eine Idee sein und den anderen deren Umsetzung überlassen, ohne selbst etwas dafür zu tun.
Seit mehr als 20 Jahren hänge ich der Idee des "Bedingungslosen Grundeinkommens" an, ohne einen Weg zu sehen, wie diese in nächster Zeit in die Tat umgesetzt werden könnte.
Im vorigen Jahr gab es mit der Volksabstimmung in der Schweiz eine erste größere öffentlichkeitswirksame Aktion, die viele Menschen erreichte, auch in Deutschland.
Hier in Deutschland gibt es Netzwerke, Arbeitsgruppen in einigen Parteien und Einzelpersonen wie den "dm"-Drogeriemarkt-Gründer Götz Werner, die sich leidenschaftlich für diese Idee stark machen.

Nun - angesichts der geistigen Trägheit  und der Unfähigkeit von Regierungen, Gewerkschaften und Politikern, die Bedeutung dieser Idee für die Zukunft zu begreifen - hat sich im vergangenen September eine Partei "Bündnis Grundeinkommen" (BGE) gegründet.  Mit dem Motto "Grundeinkommen ist jetzt wählbar" möchte sie auf rund 60 Millionen Wahlzetteln bei der Bundestagswahl im September 2017 stehen. Dafür benötigt sie bis zu 2000 Unterstützerunterschriften in jedem Bundesland.

Also habe ich meine Website Website sein gelassen und Unterschriften gesammelt.
Deshalb gibt es auch so gut wie keine neuen Texte auf dieser Seite.

Weitere Details über diese junge Partei und die Unterschriftenaktion gibt es auf deren Website:
              »Banner der Website der Partei Bündnis Grundeinkommen«
www.buendnis-grundeinkommen.de/»externer Link«
www.buendnis-grundeinkommen.de/unterstuetzerunterschriften/ »externer Link«
Über die Landesgruppe Sachsen-Anhalt informiert diese Seite
https://st.buendnis-grundeinkommen.de/ »externer Link«


Über diese Arbeit habe ich sogar den diesjährigen "Weltlachtag" vergessen, der immer am 1. Sonntag  im Mai begangen wird.


  Seitenanfang

Neues im März  bis zum 07. April 2017

Die Aktualisierung zum 07.04.2017 will ich nicht noch weiter hinausschieben, auch wenn vieles wie gewöhnlich nicht  rechtzeitig fertig geworden ist.

Es gab viele wichtige und schöne Dinge zu tun in den letzten Wochen, die meist nichts mit der Website zu tun hatten.
Der Stapel ungelesener Bücher ist wieder kräftig gewachsen, die Anregungen von außen flatterten nur so auf den Schreibtisch und wollten "nach-gedacht" werden.
Wieder habe ich viele Texte angefangen - und bin damit wie so oft nicht  rechtzeitig fertig geworden.
Kleine Änderungen bzw. Ergänzungen an fast 40 Dateien sind unauffällig-nebenbei erfolgt.

Das Thema HEITERE ZUKUNFT brachte mir in den vergangenen Wochen eine völlig ungeplante praktische Arbeit ein.
In Sachen "Bedingungsloses Grundeinkommen" (BGE)  musste ich mich entscheiden:
Wenn ich diese Idee so toll finde (siehe hierzu die Seite NADELÖHR GRUNDEINKOMMEN, in HEITERE ZUKUNFT) muss ich mich natürlich auch persönlich-praktisch engagieren, wenn sich die Situation so ergibt.
Die Wittenberger SPD hatte kürzlich zu einem "Stammtisch" eingeladen, in dem über dieses "BGE" diskutiert werden sollte. Es waren erstaunlich viele begeisterte Anhänger des "BGE" gekommen. Der Handvoll bekennender Skeptiker (fünf ältere Herren) standen mehr als 20 sehr positiv gestimmter Männer und Frauen unterschiedlichen Alters gegenüber. 

Die neu gegründete Partei "Bündnis Grundeinkommen" sammelt auch hier in Sachsen-Anhalt  Unterstützerunterschriften, damit sie bei den Bundestagswahlen auf allen Wahlzetteln steht. Mit dieser Aktion will die sich selbst "Ein-Themen-Partei" nennende Partei erreichen, dass die Idee des Grundeinkommens noch stärker in der Öffentlichkeit diskutiert wird.
Zur Maifeier am 1. Mai stehe ich mit einem Info-Stand zu diesem Thema zwischen 10 und 12 Uhr auf den Wittenberger "Platz der Demokratie" und werde versuchen, möglichst viele Unterstützersunterschriften zu bekommen.
In den EINMISCHUNGEN nach dem 1. Mai werde ich darüber berichten.
Wer sich direkt informieren will, kann das z. B. auf dieser Website tun:
www.buendnis-grundeinkommen.de/unterstuetzerunterschriften/ »externer Link«

Für das Thema HUMANISMUS (→ HUMANISMUS) habe ich ein neues Banner gestaltet.
Der "Happy Human", der "glückliche Mensch" musste mit drauf und auch der Spruch "Humanisten aller Konfessionen, vereinigt Euch!"
Über den zugehörigen umfangreichen Recherchen verzögern sich die geplanten Unterseiten zu diesem Thema,  parallel hierzu wurde die Seite   → GLÜCK in der WORTSAMMLUNG VON A - Z (in der SPRACHLIEBE)  angelegt.  



Neues im Februar 2017

Wieder uferten die "Randarbeiten"  aus oder es entstanden Ideen für neue Seiten und Texte, die natürlich "SOFORT" umgesetzt werden mussten, so dass die Arbeit an den begonnenen Seiten nicht fertig werden konnte. Deshalb hat sich der Aktualisierungstermin laufend verschoben, bis ich jetzt - zum 15.02. - entschied, das inzwischen Neue ins Netz zu stellen, auch wenn wieder viele "Baustellen" nicht planmäßig abgeschlossen werden konnten. Der Berliner Flughafen ist ein Musterbeispiel an Plantreue gegenüber der Arbeit an dieser Website!

Manchmal sehe ich die Website wie ein Gemälde, das noch mitten in der Arbeit ist: Hier ist schon ein Detail fix und fertig, dort sind erste Farben aufgelegt, an anderen Stellen sind gerade erste Skizzen und Konturen erkennbar, und dann gibt es da noch ganz viel freie Fläche auf der Leinwand ...

Es sind zwei, besser drei Arbeitsprozesse, die ständig parallel ablaufen:
- das Sichten und Einarbeiten von alten Notizen, Gedanken und Texten
-  Festhalten der ständig neu einstürmenden Informationen und Gedanken und deren Einordnung in die Materialsammlungen zu den einzelnen Themen
- das eigentliche  Ausarbeiten der Texte für die Website.
Meist erliege ich meiner Neugier, lese, recherchiere, denke ...

Nebenbei arbeite ich auch an der Verbesserung des Aussehens der Website. Wieder wurden diverse Kleinigkeiten verändert.

  Seitenanfang

Allgemeine Neuigkeiten im Januar 2017

Im Januar habe ich nun endlich die Beschreibung meiner Website geändert. Dieser "Meta-Text" "description" ist derjenige, der bei Google in der Fundstelle mit angezeigt wird. Er sollte nicht länger als 160 Zeichen sein. Der alte war lediglich die Aufzählung der elf Themen dieser Seite und viel zu lang. Nun habe ich notiert:
"Ketzerische Gedanken über »Gott und die Welt«: über Philosophie, Atommodelle, die Zukunft der Menschheit u. v. m."

Im Dezember wurde das Aussehen dieser Website übersichtlicher und lesefreundlicher gestaltet:
Das Farbschema wurde dahingehend geändert, dass die blaue Farbe nur noch für Links steht, nicht mehr für Überschriften oder Hervorhebungen im Text.
Die externen Links werden - ähnlich wie in der Wikipedia - mit diesem Zeichen sofort erkennbar:externer  link.

Info über die DVD zur Website


Seit Beginn des Jahres 2017 erstelle ich für Interessenten eine DVD, die die jeweils aktuellste Version der Website und weiteres Zusatzmaterial enthält. Auf ihr funktionieren die Verlinkungen zwischen den einzelnen Themen und Seiten genau so wie in der Online-Website. Die DVD kann also das Herunterladen von Seiten ersparen.

Weitere Informationen zur DVD →Über die DVD zur Website (neu seit dem 15.01.2017)
 DVD-Label

  Seitenanfang



Die im Jahr 2017 neuen bzw. wesentlich ergänzten Seiten,
thematisch-chronologisch geordnet:

  Innerhalb der einzelnen Hauptthemen sind die Einträge chronologisch geordnet.  
 

 

in DIE BESTEN GEDANKEN

 
  TECHNIKEN Interessante Informationen über das Fahrrad wurden auf dieser Seite ergänzt. Denn mit dem Fahrrades hat die Menschheit vielleicht die beste technische Erfindung aller Zeiten vollbracht.
(in WELTKULTUR)
erg. 07.04.2017
   

in EINMISCHUNGEN

 
  SACHZEUGEN ERZÄHLEN GESCHICHTEN Sachzeugen sind Erinnerungsstücke, sie "erzählen", was man mit ihnen erlebt hat. In der Geschichtsschreibung sind sie unentbehrlich. Doch es gibt auch "Sachzeugen ohne Geschichte" und "Geschichten ohne Sachzeugen", und es gibt viele Geschichten, die keiner hören kann ...
(in VERMISCHTES + VERSTREUTES)
neu 07.04.2017
  KÜCHENZETTEL Es gibt zwar nur zwei neue Einträge ( über den "Weltverbesserer" und über "Körperkult, Geistkult, Seelenkult"), doch vielleicht ist es ein Anlass, auch die anderen Sprüchlein einmal wieder zu lesen. (in SATIRICELLA)

erg. 07.04.2017
  POLITISCHE MEINUNGEN VON FRAUEN In der Öffentlichkeit sind vorwiegend Männerstimmen zu hören, wenn es um politische Meinungen geht. Deshalb beginne ich, Frauenstimmen, Frauenmeinungen zum politischen Geschehen zu sammeln, "sone und solche" bzw. "diese und jene"
(in FRAU + POLITIK).

neu 15.01.2017
  LOSE GEDANKEN ergänzt wurden Gedanken hierüber
Moderner Sklavenhandel - 222 Millionen Euro für einen Fußballer und die Kehrseite
(siehe auch die Seite LOSE GEDANKEN 2016)

erg. 05.08.2017
  LESERBRIEFE AN DIE MZ-REDAKTION Ein erster - nicht  in der "MZ" veröffentlichter - Leserbrief wird vorgestellt (in EINGEMISCHTES).

01.01.2017 erster Text
   

in GOTT UND DIE WELT

  Seitenanfang
  GOTTES NESTHÄKCHEN Diese Seite (bisher "in Arbeit") wurde wesentlich ausgestaltet. Folgende Gedanken sind dort zu finden:
- Es gehört in mehrfacher Hinsicht Mut dazu, Atheist zu sein
- Wie gefährlich sind Atheisten für Christen?
- Warum Christen die fortschreitende Säkularisierung nicht verstehen können
- Zitate über Christen und Atheisten
- Kann die Kampfansage der Kirchen gegen den Atheismus den Atheisten noch einmal gefährlich werden?
- "Der liebe Gott verlässt einen guten Atheisten nicht."
- Die "Grundfrage der Philosophie" fragt nach dem Verhältnis von Sein und Bewusstsein, von Materie und Geist, nach der Beziehung zwischen Gott und Welt

erg. 15.07.2017
  RELIGION UND GEWALT Ausgehend von der Frage, ob das Wesen von Religionen Gewalt sei, habe ich erste Gedanken über die Gewalt in der Geschichte des Christentums notiert:
- Christlicher Antisemitismus und Luthers Judenhass
- Machtkämpfe, Kriege, Mord und Totschlag als Akt der "christlichen Nächstenliebe"? (Vom Bauernkrieg im 16. Jh. zu den Kriegen zwischen den christlichen Strömungen)
Die "barbarische Entwicklungsstufe" des "christlichen Abendlandes" ist bis heute nicht überwunden. Ist die Bergpredigt von Jesus ein Ausweg aus der unheiligen Allianz von Religion und Gewalt?

Text neu 09.05.2017
  TOLERANZFÄHIGKEIT DER RELIGIONEN Die Toleranzfähigkeit zwischen den Religionen und Weltanschauungen ist die Grundvoraussetzung für die Sicherung des Friedens in der Welt. neu 15.02.2017
       
   

in GRUNDFRAGEN DER PHYSIK UND DER WISSENSCHAFT

 
  STRUKTUR DER MATERIE Das Thema "STRUKTUR DER MATERIE", das sich mit der Geschichte der Vorstellungen von dieser Struktur befasst, hat Unterseiten bekommen.
Die bisher angelegten, noch weitestgehend textlosen Seiten zeigen schon die etwas andere Blickrichtung, aus der ich an dieses Thema herangehen will:
   - URSTOFF, ÄTHER UND MATERIE
   - ALLES WASSERSTOFF?
(erste Notizen 09.05.2017)
   - GRENZENLOSE TEILBARKEIT?
   - KAMPF GEGEN "KÖNIG WIRBEL"
   - KRAFTZENTRUM, ATTRAKTION + REPULSION
   - DAS ÜBERFLÜSSIGE NEUTRON
   - QUELLE + SENKE
   - TRANSMUTATION


Wie immer haben mich die Recherchen zu einigen Fragen immer tiefer in neue Fragen und neue Erkenntnisse gestürzt, die erst einmal verarbeitet werden müssen.
Insbesondere sind dabei die verschiedenen erkenntnistheoretischen Grundlagen physikalischer Vorstellungen interessant. Noch spannender wird es, wenn man sieht, welche Erkenntnisse auf dem Weg zu den heutigen Atommodellen und Elementarteilchen-vorstellungen aufgegriffen wurden und welche "unter den Tisch gefallen" sind...


 
  URSTOFF, ÄTHER UND MATERIE Die Physik untersucht die Eigenschaften der realen, materiellen Welt. Sie sucht z. B. nach der Grundsubstanz, aus der alles besteht. Sieht man sich die Begriffe an, die die Menschen zur Beschreibung ihrer Beobachtungen, Überlegungen und Erklärungsversuche gebildet haben, fällt vor allem eines auf: es ist fast unmöglich, allgemein verständliche und vor allem exakte Begriffe zu finden, die geeignet sind, diese reale Welt möglichst genau zu beschreiben.
Auf dieser Seite soll es um einige Begriffe wie "Stoff", "Substanz" und "Materie", aber auch um z. B. um "Dichte", "Härte", "Leere" u. ä. gehen.
neu 08.06.2017, erste, noch sehr wenige Notizen
 



GESCHICHTE DER PHYSIK - EIN ABRISS
Neu ist auch die Rubrik LESESTOFF (GFP),  in der in den eigentlichen Texten erwähnte Quellen ausführlicher vorgestellt  sowie längere Passagen daraus zitiert werden.
Als erster Fremdtext wird das Buch "Geschichte der Physik - Ein Abriss" von Wolfgang Schreier (Hg., VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1988) vorgestellt.
neu 09.05.2017
   

in HEITERE ZUKUNFT

  Seitenanfang
 

NADELÖHR GRUNDEINKOMMEN
Mit dem 08.06.2017 habe ich eine völlige Umgestaltung dieses Themas begonnen.

Insbesondere mit der Gründung der Partei "Bündnis Grundeinkommen" (BGE), die zur Bundestagswahl 2017 angetreten ist, gibt es in den Medien so viele aktuelle interessante Informationen über die Idee des "Bedingungslosen Grundeinkommens" (bGE), dass ich mein Konzept zum "NADELÖHR GRUNDEINKOMMEN" völlig umstellen musste.
Viele der bisherigen Texte sind veraltet, die Schwerpunkte müssen inzwischen anders gesetzt werden.

Deshalb wurde das Thema "NADELÖHR GRUNDEINKOMMEN" aus "NEUE WEGE" herausgelöst und in der Hierarchie eine Ebene angehoben. Es soll nun als separates Thema gestaltet werden.
In dem Wirrwarr der Meinungen zu dieser Idee will ich versuchen, die Notwendigkeit des bGE für die weitere Zukunft, vor allem die ökonomischen  Zwänge und  Erfordernisse für seine schnellstmögliche Einführung aufzuzeigen.
(Zusammenfassung der Informationen vom 08.06.2017 und 15.07.2017)





in dieser Form neu ab 15.07.2017
  KATASTROPHEN-SZENARIEN Aktuell hat im Mai 2017 mal wieder jemand den Rest der Welt mit einem neuen Katastrophenszenarium für die Menschheit bzw. die ganze Erde  "beglückt" - und alle Medien sind "aufgesprungen":
Stephen Hawking, der  berühmte Physiker, hat  behauptet "In 100 Jahren ist alles vorbei." - Warum ich das nicht so stehen lassen kann und will.
(in VISIONEN + ZIELE)

erg. 09.05.2017
  GEGNER DES GRUNDEINKOMMENS Argumente und Links  zu Originaltexten von Gegnern des Grundeinkommens  (in diesem Fall der SPD) wurden ergänzt.
(in NEUE WEGE » NADELÖHR GRUNDEINKOMMEN)

erg. 09.05.2017
  EINE NEUE HOFFNUNG WIRD GEBRAUCHT Wieso hat der Mensch die Fähigkeit, hoffen zu können?
Nach einigen Gedanken um das Hoffen und die Hoffnung allgemein geht es um die gegenwärtig wichtigste Sache der Menschheit:
Eine neue Hoffnung wird gebraucht, die die Menschen bewegen kann, kühne und schöne Zukunftsideen in die Tat umzusetzen.

neu 01.03.2017
  ZUR GESCHICHTE DES GRUNDEINKOMMENS Die Formulierung ist nicht ganz exakt: Natürlich gibt es das Grundeinkommen in der Form, wie es heute gemeint ist, nicht schon in der Geschichte. Aber es gab schon immer Versorgungssystem für Menschen, die ihren Lebensunterhalt nicht selbst verdienen konnten - schon beim Neandertaler übrigens. neu 15.02.2017
erste Notizen
  NEUE-WEGE-BLOG Aktuelle Beispiele für Websites bzw. Aktivitäten von Menschen, die die "NEUEN WEGE" in eine "heitere Gesellschaft" erkennbar machen, werden hier gesammelt.

15.01.2017 erster Text
  VIELE KLEINE SCHRITTE Zukunft kommt nicht schlagartig, viele kleine Schritte müssen gegangen werden, ein großes Ziel zu erreichen. Auf diese Seite werden solche schon heute möglichen kleinen Schritte gezeigt.

wesentlich getextet am 15.01.2017
   

in LUTHERSTÄDTISCHES

Seitenanfang
  LUTHER-BILDER Diese Seite wurde wesentlich ergänzt und neu strukturiert.

erg. 15.07.2017
  MEIN WITTENBERG-BLOG Der letzte Eintrag auf dieser Seite erfolgte am 30.06.2017. In Zukunft wird dieser Blog direkt auf Facebook weitergeführt:
www.facebook.com/LUTHERSTAEDTISCHES Link auf meine Facebook-Seite Lutherstädtisches
unter dem Namen
                "Mein Wittenberg-Blog - Brunhild Krüger"
letzter Eintrag 30.06.2017 - Blog wird auf Facebook fortgesetzt
  BRUNIS FUNDSTELLEN Auch meine "Fundstellen" rund um das Lutherjubiläum werden ab 01.07.2027 im Rahmen dieser Facebook-Seite fortgesetzt, aktuell zum 13.07.2017 übrigens mit  der
13. Fundstelle -
einem Hinweis auf einen ganz, ganz bösen Artikel der FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) vom 11.07.2017, der überschrieben ist:
                "Luther ist die Pleite des Jahres"


letzter Eintrag 08.06.2017 - die Fundstellen werden auf Facebook fortgesetzt
  NACHLESE ZUM JAHRHUNDERT-EREIGNIS In diese "Nachlese zum Wittenberger Jahrhundertereignis" gebe ich meine Eindrücke und Meinungen zu einzelnen Ereignissen in diesem Jahr 2017 hier in Wittenberg wieder.
Erste Notizen beziehen sich auf die Eröffnung der "Weltausstellung Reformation" und auf den Festgottesdienst zum Abschluss des Kirchentages.
(in LUTHERSTÄDTISCHES » ZWANZIGSIEBZEHN)
neu 08.06.2017
  EIN SCHÖNER BATZEN GELD Feiern kosten Geld, große Feiern kosten sehr viel Geld.  Ein "schöner Batzen Geld" wurde ausgegeben für die diese Feierlichkeiten zum 500. Jahrestag des Beginns der Reformation.
Öffentlich zugängliche Angaben für die Kosten des größten Reformationsjubiläums der Geschichte werden aufgelistet.
(in LUTHERSTÄDTISCHES » ZWANZIGSIEBZEHN)
neu 08.06.2017
  LUTHERS LEHRE Folgender Text wurder ergänzt:
»Der Missbrauch seiner Lehre durch die Nationalsozialisten im "Dritten Reich".«
Darin wird zuerst das Wort "Missbrauch" hinterfragt und danach auf die Verantwortung hingewiesen, die man für seine gesprochenen (oder auch geschriebenen) Worte übernimmt.
(in LUTHERSTÄDTISCHES » LUTHER IN TÜTEN)


erg. 08.06.2017






  MEIN WITTENBERG-BLOG Ein "nackter Luther" in Wittenberg und anderswo. Eine satirische Lutherkritik und die Frage, ob das schon "Volksverhetzung" sei

In Wittenberg wird eine "Weltausstellung" eröffnet. Der ARD war dieses Ereignis nicht einmal mehr einen Bericht in der Tagesschau ab 20 Uhr wert. (20.05.2017)

Ein neuer Eintrag lockt, eine ganz besondere Sammlung (Ausstellung) zu besuchen.


Diese Seite startet 2017 neu, die bisherigen Einträge sind in MEIN WITTENBERG-BLOG 2016 zu finden.
Der erste Eintrag befasst sich mit einer Luther-Medaille, die ihn als "Superman" zeigt: Ernst, Kitsch oder Satire - das ist die Frage.
Im jüngsten Eintrag wird über die Übertragung der Schlosskirche in das Eigentum der EKD berichtet, wobei die Frage nicht zu klären ist, wem die Schlosskirche bisher gehört hat.

erg. 08.06.2017




erg. 09.05.2017


erg. 01.03.2017, 15.02.2017
neu 01.01.2017
  BRUNIS FUNDSTELLEN 12. Fundstelle:
Verliert der Kirchentag seinen Biss? - fragt Publik-Forum

Die  11. Fundstelle wird richtig gruselig, da behauptet jemand:
"Mit Hammer und Nagel ließ sich schon immer Großes erreichen."
Der Text und das zugehörige Bild  erschreckten mich zutiefst.
(in ZWANZIGSIEBZEHN)

erg. 08.06.2017


erg. 07.04.2017
  STADTGESCHICHTS-SCHREIBUNG Auf dieser Seite wird es um die Stadtgeschichtsschreibung im weitesten Sinne gehen, noch nicht um die Stadtgeschichte selbst. Das ist in Wittenberg eine etwas heikle Sache ...
(in DER GEIST DER LUTHERSTADT W.)

neu 15.03.2017
  WITTENBERG OHNE LUTHER Angesichts der extremen Bedeutung, die die Geschichte der Reformation und deren Begründers Martin Luther für Wittenberg hat, werden hier diverse Gedanken durchgespielt, welche Möglichkeiten es darüber hinaus für Wittenberg gibt oder gegeben hätte. (in LUTHER IN TÜTEN)

erg. 01.03.2017
neu 15.02.2017
  ES TUT SICH WAS 2017 Auswirkungen des Lutherjahres werden spürbar in vielen anderen Bereichen: Nun widmet sich gar eine Künstlerin aus Berlin dem Thema "Sichtbarmachen von Frauen in Wittenberg" ...
(in FRAUEN IN WITTENBERG)

neu 15.02.2017
  WIE DIE GALLIER Jahrzehntelang haben sie standhaft gekämpft, die Bewohner des kleinen Dörfchens Jüdenberg, das zur Stadt Gräfenhainichen gehört, mitten im Landkreis Wittenberg ...
Nun haben sie sogar gesiegt - und endlich auch gewonnen, einen Fußgängerüberweg! (in QUERDENKER)

neu 15.02.2017
  AUSSTELLUNGEN NOCH UND NÖCHER Aus der Vielzahl der Ausstellungen, die es im Rahmen des Lutherjahres 2017 gab, gibt und geben wird, werden einige vorgestellt (in ZWANZIGSIEBZEHN).
Da dieses Material inzwischen sehr umfangreich geworden ist, wurden Unterseiten zu einzelnen Ausstellungen bzw. Gruppen von Ausstellungen (z. B. die "Nationalen Sonderausstellungen") angelegt:
WELTAUSSTELLUNG REFORMATION
VIER NATIONALE SONDERAUSSTELLUNGEN
LUTHER UND DIE JUDEN
ASISI-PANORAMA LUTHER 1517
LUTHER UND DIE HEXEN
DER ANDERE LUTHER
LUTHER UND ...  (weitere, kleinere Ausstellungen)

neu 15.01.2017
  WISSENSCHAFTS-GESCHICHTE Johann Fabricius
Ein bisher in Wittenberg völlig unbekannter Astronom, der an der hiesigen Universität studierte, wird anlässlich seines 400. Todestages in diese Seite wichtiger mit Wittenberg in Zusammenhang stehender Wissenschaftler aufgenommen.
(in DER GEIST DER LUTHERSTADT W.)

erg. 15.01.2017
   

in SPRACHLIEBE

  Seitenanfang
  GLÜCK Eine erste Sammlung von Wörtern und Wortgruppen rund um das "Glück" ist hier zu finden. (in der WORTSAMMLUNG VON A - Z) neu 07.04.2017
  PLAPPERMÄULCHEN Auf dieser Seite spießt das Klatschweib "Unsinn im ganzen Satz" auf.  Neu hinzugekommen ist  die "Bereitschaft, die eigene Verwundbarkeit aufs Spiel zu setzen". erg. 15.03.2017
  SPRACHE Eine neue Extraseite befasst sich im Rahmen der WORTSAMMLUNG VON A BIS Z  mit dem Wort "Sprache".

neu 01.03.2017
  ZEITGEISTIGKEITEN Das KLATSCHWEIB  will in diesem Thema sichtbar machen, wie sich der Zeitgeist, der Geist unserer Zeit, in der Sprache widerspiegelt. neu 01.03.2017
  SCHUBKÄSTEN Die Übersicht der Ordnungskriterien ("Rubriken" bzw. "Schubkästen") für meine Wortsammlung ist weiter ausgestaltet worden und hat eine separate Seite erhalten.

neu 01.01.2017
  KLATSCHWEIB Das Thema SAMMLUNG NACH RUBRIKEN wurde als separates Thema aufgelöst. Die bisher darin enthaltenen Texte sind mit ins Thema KLATSCHWEIB einbezogen worden.  
     
  Seitenanfang
  angemerkt am 19.11.2017: Die folgende, im Mai 2017 begonnene Rubrik, habe ich zum 19.11.2017 wieder aufgelöst. Die bisherigen Hinweise wurden in die jeweiligen Themen integriert, der erste in den "NEUE-WEGE-BLOG(→ HEITEREN ZUKUNFT » NEUE WEGE), der zweite in eine neue Seite "DIE NOT DER KINDER"  (→ HEITERE ZUKUNFT » ATOMISIERTE WELT).  
 
NEU ab 09.05.2017

Interessante aktuelle Links


Symposium Bildung & Bewusstsein


Willst du für ein Jahr vorausplanen, so baue Reis.
Willst du für ein Jahrzehnt vorausplanen, so pflanze Bäume.
Willst du für ein Jahrhundert planen, so bilde Menschen.
Das Zitat steht auf dieser Website:
Symposium Bildung & Bewusstsein ... »externer Link«
(http://symposiumbildung.lernkulturzeit.de/)

Dort wird über ein Symposium informiert, das über die
Lehrerbildung der Zukunft
nachdenken will:
"Welche Kompetenzen brauchen Lehrer der Zukunft und wie bilden wir sie aus?"
Zitat:
»Wir orientieren uns an den UNESCO-Säulen der Bildung für das 21. Jahrhundert:
- Lernen, Wissen zu erwerben
- Lernen, zusammen zu leben
- Lernen, zu handeln
- Lernen zu sein«

Das Symposium findet vom 8. - 11.06.2017 statt.


Wie Kinderseelen zerstört werden können

In diesem sehr ergreifenden 8-Minuten-Video (Animationsfilm) wird gezeigt, welchen zerstörerischen Einfluss unsere Schulen auf Kinderseelen haben - und welche Rettung es geben kann:
www.youtube.com/watch?v=kQjtK32mGJQ&feature=youtu.be
Angesichts der zunehmenden Zahl von Schulverweigeren, Schulschwänzern und der zunehmenden Strafmaßnahmen (siehe z. B. "Ungehorsamkeitsarrest" - in SPRACHLIEBE » WORTSAMMLUNG VON A - Z, U) kommt dieses Video gerade recht. Vielleicht wollen sich Kinder, wenn sie schwänzen,  nur vor dem Deformierungsdruck unseres Schulwesens schützen?
In Sachsen-Anhalt werden seit 27 Jahren Schulexperimente am lebenden Kind gemacht. Ständige "Reformen" und "Gegenreformen" lassen weder Lehrer noch Kinder in Ruhe arbeiten und lernen. Die Lern-"Erfolge" sind entsprechend schlecht. Nun - es fehlen inzwischen Hunderte Lehrer - werden "bedarfsreduzierende Maßnahmen" geplant: das ist eine Beschönigung / ein Euphemismus für die Tatsache, dass die Kosten für die Schulbildung weiter gesenkt werden sollen - und wieder zu Lasten der Lehrenden und der Lernenden.

Im Abspann sind noch ein paar interessante Zeichnungen zu sehen, die die Geschichte weiter führen, und der Satz:
            "To our Familys for helping us not to lose our colour"

 
 
Seitenversion:  akt. 19.11.2017
URL:  www.brunhild-krueger.de/bk3-neues-archiv/bk3_neu_archiv2017.html

 
Startseite  - Impressum  -  Sitemap - Neuigkeiten - Register + Inhalt - Feedback - Kontaktformular   Seitenanfang

Bearbeitungsnotizen: